Geschichte


Die Geschichte von Hauset als selbständige Einheit beginnt erst im Jahr 1847.
Im Jahr darauf wurde die erste "ordentliche" Straße angelegt, der sogenannte   " Kommunalweg " von Eynatten. Er führte an der Rochuskapelle vorbei und durch das Dorf (über Frepert) zum Aachener Busch'''. Durch diesen Weg wurde Hauset mit dem Zentrum der Pfarre verbunden, zu der es noch immer gehörte und mit dem größten Zentrum der Nachbarschaft:, zu dessen Einzugsbereich es sicherlich gehörte. Allmählich bekam man Anschluss an die Region. Zwanzig Jahre später, von 1868 bis 1870, entstand dann die "Prämienstraße" bis zur Köln-Lütticher Staatsstraße in Neutral - Moresnet (dem heutigen Kelmis). Eine der folgenden Aufgaben der örtlichen Verwaltung war die Gründung einer eigenen Schule. Nach einjähriger Bauzeit wurde diese am l. April 1854 eröffnet. Ein solches Schulgebäudevon damals kann man nicht mit heutigen Zuständen vergleichen. Das erste Schulgebäude sah eher aus wie eine sehr große Wohnung. Es gab fast keine speziellen Einrichtungsgegenstände und häufig wurde der Unterricht sogar in der privaten Wohnung des Lehrers abgehalten. Dem Schulbau in Hauset ist vielleicht die Stimulans durch die preußische Bildungsform mit zu verdanken.

 


 
© Hauset.Be